Heimat vom ersten Ton an

… um Lichtjahre entfernt von der … kommerzialisierten Volksmusik… So lassen sich immer wieder neue Farben und Konstellationen entdecken, und das macht diese Musik so authentisch und faszinierend …

aus dem Artikel von Walter Falk/DIE RHEINPFALZ, anläßlich des Konzerts im Wohnstift Trippstadt am 19.03.2011

Dieser Beitrag wurde unter Konzertkritik veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.