Winzerhänd

15,00 

Reinig, Braun + Böhm mit Isabel Eichenlaub
Musik und Poesie rund um den Wein

Pfalzrecords 2013,  Bestell-Nr. PRCD2013-08, 48:05 Minuten

Artikelnummer: PRCD2013-08 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

„Winzerhänd“ setzt die Reihe der Konzeptalben von Reinig, Braun + Böhm fort. „Wein“ ist der Themenschwerpunkt dieser Produktion, und wer die Musiker kennt, kann sich vorstellen, dass sie mit diesem populären Thema nicht leichtfertig umgegangen sind! Definitiv keine „Weck, Worscht – und Weinfestlieder“, aber eine spannende musikalische Reise durch die Kulturgeschichte des Weins und der Weinfeste. Neben traditionellen Stücken im historischen Kontext, gibt es Vertonungen von Textminiaturen und Gedichte von bekannten Pfälzer Mundartdichtern wie Gisela Gall, Helmut Metzger oder Wilfried Berger.

Paul Reinig, Peter Braun, Rüdiger Böhm und die Cellistin Isabel Eichenlaub haben zusammen mit ihren Gästen Raymond Meisters,Wilfried Berger, Julian und Johannes Losigkeit mit viel Fingerspitzengefühl und Herzblut ein äußerst vielschichtiges Werk geschaffen, in dem es auch nach mehrmaligem Hören immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt!

Digipack mit 16-seitigem Booklet mit eindrucksvollen Fotos von Erik Schrader – aufwändig, grafisch gestaltet von Kathrin Kreft und wunderschön illustriert von Martina Beck.

13 Titel:

  1. Jed Ding hot soi Zeit
  2. Weischiff
  3. Rebenland
  4. Auf gute Brüderschaft!
  5. Winzerhänd
  6. De Grabb un de Fuchs
  7. Dampfnudel-Blues
  8. De Hoddedräächer
  9. Muskateller-Lied
  10. Moin Woi un ich
  11. Eichelbauer
  12. Uf’m Weifeschd (nei gemischt)
  13. So troll’n wir uns

Aufnahme/Mix/Mastering: Jürgen Losigkeit,  Atlas Tonstudio Oberotterbach.

Ausgezeichnet von der Jury des Pfälzischen Mundartdichterwettstreits 2013 in Bockenheim a. d. Weinstraße als besonders empfehlenswert.

… Insgesamt bietet „Winzerhänd“ eine schöne Auswahl an anspruchsvollem, handgemachtem Pfalz-Folk mit ganz unterschiedlichen musikalischen Mitteln, wie man das von dem Trio gewohnt ist: mal in der Manier mittelalterlicher Spielleute, mal bluesig, mal klassisch, mal melancholisch, mal leutselig – immer aber professionell und hörenswert. Holger Pöschl, DIE RHEINPFALZ

Mit ihrem fünften Album legen die Pfälzer ein Konzeptalbum mit Liedern rund um das Thema Wein vor, das sich vermutlich nicht nur in Folkkreisen, sondern auch in bei Winzerfesten und Weinproben nicht nur in der Pfalz hervorragend verkaufen lassen wird …. Die Arrangements der mal weinseligen,  mal humorvoll-ironischen und gelegentlich melancholischen Lieder sind leicht und luftig, dabei stets überraschend,  geschmackvoll und textdienlich … Ein rundum gelungenes, mit zwei Instrumentalstücken gewürztes Album. Zum Wohl! Ulrich Joosten, FOLKER

…Was diese drei, diesmal mit der Cellistin Isabel Eichenlaub und weiteren Gästen produziert  haben, ist vom Feinsten. „Winzerhänd“ heißt die brandneue CD. Und wer jetzt glaubt, Folk klinge eh immer gleich, genauso wie Weinlieder, der sieht sich im Irrtum … Auch so kann man sich diesem Thema annähern, über das scheinbar schon alles gesagt und gesungen ist. Eine wahrhaft hörenswertePfalz-CD. Dagmar Gilcher, DIE RHEINPFALZ

… für Menschen, die pfälzer Kultur mögen, ist diese CD ein großer Genuß und fast ein Muss … Kerstin Bachtler, SWR