Von Folk bis KammerBlues

Der Name REINIG,  BRAUN + BÖHM steht für Pfälzer Folkmusik ohne „Volkstümeleien“ – ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Repertoire mit Tiefgang.

Paul Reinig (Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Hackbrett)Rüdiger Böhm (Klavier, Blockflöten, Krummhorn)Peter Braun (Gesang, Gitarre)

Paul Reinig (Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Hackbrett)
Rüdiger Böhm (Klavier, Blockflöten, Krummhorn)
Peter Braun (Gesang, Gitarre)

Der musikalische Spannungsbogen von REINIG, BRAUN + BÖHM reicht von vergrabenen Kostbarkeiten aus alter Zeit über eigene Vertonungen zeitgenössischer Mundartdichter bis hin zu traditionellen Tänzen aus der Pfalz und der französischen Nachbarschaft. Die Musiker haben sich dem pfälzischen Liedgut in allen Facetten verschrieben, abseits der verbreiteten „Weck, Worscht un Woi“-Kultur.

Die Gruppe REINIG, BRAUN + BÖHM ist inzwischen eine feste Größe in der pfälzischen Kulturlandschaft. Ihre Musik wurzelt in der Folkmusik und wird bereichert durch Elemente aus Chanson, Blues,  Rock ’n’ Roll und Kammermusik.

Die musikalischen Wurzeln der drei Musiker sind die Folkgruppen SIEBENPFEIFFER, DÄUMLING und GRASHALM. Mit diesen Gruppen spielten sie auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland, wirkten bei Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit und veröffentlichten einige beachtenswerte Tonträger.

Der Grundstein für die heutige Formation wurde im Sommer 2000 gelegt. Zunächst als Duo „peter BRAUN paul REINIG“ gegründet, erspielten sie sich bereits im Juni 2001 den 2. Platz beim SWR Landeswettbewerb „Unsere Bühne“ in Landau.

Isabel Eichenlaub (Cello)

Isabel Eichenlaub (Cello)

Zwei Monate später erhielt Paul Reinig für seine kulturellen Verdienste den Musikehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Bei der Preisverleihung auf der Burg Trifels

standen die Musiker erstmalig mit Rüdiger Böhm auf der Bühne. Dieser Auftritt machte Lust auf „mehr“ und so entschlossen sie sich, von nun an als Trio REINIG, BRAUN + BÖHM weiterzumachen.

Gerne erweitern sich REINIG, BRAUN + BÖHM um die Cellistin Isabel Eichenlaub. Sie ist Initiatorin und Mitgestalterin unzähliger Projekte: Musik zu Theater, Tanz, Literatur und Bildender Kunst, Konzerte, mit Ensembles für Neue Musik und Improvisation, Studioeinspielungen zu Hörspielen, Film, Rock- und Popmusik. Isabel kam für Charlotte Lettenbauer, die Anfang 2010 nach achtjähriger, Zusammenarbeit die Gruppe verließ.

REINIG, BRAUN + BÖHM – Von Folk bis KammerBlues: pfälzisch, akustisch, handgemacht.

Discographie:

  • 1986 „Blüh‘ kleiner Löwenzahn“, GRASHALM (Peter)
  • 1988 „Mei Schätzel hot e kläänes Haus“, PETER SCHRASS (Paul)
  • 1989 „Wer kommt, wer bleibt, wer geht“, GRASHALM (Peter)
  • 1992 „Speyer – alte Stadt“, SIEBENPFEIFFER (Paul)
  • 1993 „Alla Hopp“, GRASHALM (Peter)
  • 1993 „Unterwegs“, CHAWWERUSCH-THEATER (Paul)
  • 1996 „Carmina Palatina“, SIEBENPFEIFFER (Paul, Rüdiger)
  • 1998 „ach so …“, LISMORE (Paul)
  • 1998 „Singt das Lied der Freiheit“, SIEBENPFEIFFER (Paul, Rüdiger)
  • 1999 „Millenium Palatinum“, SIEBENPFEIFFER, LISMORE, DÄUMLING und andere (Paul, Rüdiger)
  • 2001 „Ten Years After – 10 Jahre Wespennest – Die Jubiläums-CD“, BRAUN/REINIG, GRASHALM und andere
  • 2002 „Verzehl ma nix“, REINIG, BRAUN + BÖHM
  • 2003 „Worzle – 25 Jahre Folk und Folkrock in der Pfalz“, SIEBENPFEIFFER, GRASHALM, DÄUMLING, RBB
  • 2004 „Johreszeide“, REINIG, BRAUN + BÖHM mit Charlotte Lettenbauer
  • 2006 „Kinder unserer Stadt“, Paul Reinig
  • 2008 „Hiwwe un Driwwe“, REINIG, BRAUN + BÖHM mit Charlotte Lettenbauer
  • 2011 „Carmina Uterinae Vallis“, SIEBENPFEIFFER (Paul)
  • 2011 „Weihnachtsmaus und Weihnachtszwerge“, Paul Reinig
  • 2013 „Winzerhänd“, REINIG, BRAUN + BÖHM mit Isabel Eichenlaub
  • 2014 „Weite“, Isabel Eichenlaub