Hochspeyer: Pfälzer Abend beendet Kulturwoche

… dabei erreichten die Ausführenden aus weiten Teilen der Pfalz eine große stilistische Bandbreite. … Für einen ungewöhnlichen Auftakt sorgten die Twotones, … das bestens aufeinander abgestimmte und sich optimal ergänzende Duo …Dabei wurden Stilelemente wie Rock, Blues , Jazz und Chanson und originelle Texte zu einer Art Revue kombiniert, die ihresgleichen sucht. … Das Trio Reinig, Braun und Böhm hat mit Pfälzer Folkmusik -ohne seichte, banale und triviale Volkstümeleien- ebenfalls eine eigene Nische gefunden und besetzt … Anklänge an irischen Folk, lebhaft stampfenden Blues und pulsierenden Rock sind die pfälzische Antwort auf bayerische Mundartgruppen … Doch das Trio gräbt auch klassische Kostbarkeiten aus, vertont zeitgenössische  Mundartdichter und entdeckt pfälzische  und elsässische Tanzlieder. Die Texte zwingen zum Hinhören … Als rethorische Brücke fungierte der Pfälzer Kabarettist Gerd Kannegieser, der lebensnah zeitlose und für jeden interessante Themen wie das Altern auf das Tableau brachte …

Reiner Henn, DIE RHEINPFALZ, am 15.10.2014 über dieVeranstaltung “Ja so simmer – Pfälzer Lebesgefühl live”, im Rahmen der Hochspeyerer Kulturtage in der Mehrzweckhalle Fischbach, zusammen mit Gerd Kannegieser und den “Twotones”.

Dieser Beitrag wurde unter Ja so simmer, Konzertkritik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.